Strier Reisen

Vogtland – Erlebnisse

– Plauen – Göltzschtalbrücke – Klingenthal – Zugfahrt –

01.08.2019 - 04.08.2019 (4 Tage)

DeutschlandDeutschland *, Busreisen

pro Person ab
EUR 399

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Frühstück am Anreisetag
  • 3x Übernachtung/Frühstücksbuffet
  • Begrüßungsgetränk
  • 2x Abendessen (3-Gänge Menü)
  • 1x Abendessen (vogtl. Buffet)
  • Benutzung von Whirlpool & Sauna
  • Stadtführung in Plauen
  • Reiseleitung an 2 Tagen
  • Zugfahrt Bad Elster - Franzensbad
  • Eintritt Musikinstrumentenausstellung
  • 1x Kaffeegedeck in Franzensbad
  • Auslandsreise- Krankenversicherung
  • Storno-Schutz

Reisetermine

01.08.-04.08.2019
Dauer: 4 Tage
Regulär
399,00 EUR
EZ-Zuschlag
33,00 EUR
Mitten im Ländereck zwischen Sachsen, Thüringen, Bayern und der Tschechischen Republik liegt das bezaubernde Vogtland. Die Region ist reich an historisch wertvollen Sehenswürdigkeiten und landschaftlich schönen Naturdenkmalen. Von sanften Hügeln um die Stadt Plauen, die für ihre Spitzenindustrie bekannt ist, steigt das Mittelgebirge bis zum 936 Meter hohen Klingenthaler Aschberg an. Der Musikinstrumentenbau ist hier ebenso beheimat wie die Göltzschtalbrücke. Auch zu den Bädern Böhmens ist es nicht weit.

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise in die bekannte „Spitzenstadt Plauen“, wo Sie zunächst mit Ihrem Stadtführer auf Entdeckungsreise gehen. Mit lustigen Geschichten spazieren Sie für kurzweilige 90 Minuten durch die heimliche Hauptstadt des Vogtlandes. Danach Zimmerbelegung. Begrüßung durch die Geschäftsleitung und Abendessen.
2. Tag | Bei einer klassisch begleiteten Vogtlandrundfahrt lernen Sie heute kennen: die Göltzschtalbrücke (die größte Ziegelsteinbrücke der Welt) – Klingenthal mit der bekannten Vogtland-Arena (Sie haben hier die Möglichkeit an einer Schanzenführung der modernen Weltcupanlage teilzunehmen) und Markneukirchen. Hier wird Ihnen während einer Führung eine kuriose Musikinstrumentenausstellung präsentiert.
3. Tag | Mit einem sachkundigen Reiseleiter geht es nach Bad Elster – dem früheren sächsischen Staatsbad. Hier heißt es – „Einsteigen und Türen schließen“. Mit den modernen Triebwagen der Vogtlandbahn überqueren Sie die Grenze nach Tschechien und erreichen wenig später Franzensbad. Das Ambiente der kleinen Kurstadt wird sicherlich Ihre Zustimmung finden. Nach einer gemeinsamen Kaffeestunde Busrückfahrt zum Hotel.
4. Tag | Nach dem Frühstück verlassen Sie mit vielen neu gewonnenen Eindrücken das Vogtland und machen zur Mittagszeit noch einen 2-stündigen Aufenthalt in Erfurt.

Geplantes Hotel

Im Herzen von Plauen gelegen begrüßt Sie das familiengeführte 4-Sterne Hotel „Alexandra“. Es erwarten Sie geschmackvoll eingerichtete Zimmer mit Bad oder Dusche, WC, Föhn, Minibar, Radio, Telefon und TV. Alle Etagen erreichen Sie problemlos mit dem Lift. Im Hotel gibt es ein Restaurant, ein Cafe und eine Bar. Den Wellnessbereich mit Sauna und Whirlpool können Sie kostenfrei nutzen.

Allgemeines

Abfahrt: 6.00 Uhr in Ibbenbüren


Genaue Informationen zu Haltestellen, gratis Parken u.v.m. finden Sie auf der Seite Abfahrtstellen.